Saisonauftakt auf heimischem Eis

Katharina Palleschitz beim Haydnpokal (Foto: ESV)
Katharina Palleschitz beim Haydnpokal (Foto: ESV)

Beim diesjährigen Haydnpokal zeigten die Kunstläufer des ESV-EISENSTADT, wie ein erfolgreicher Start in die Wettkampfsaison aussieht.

Gleich zu Beginn holte sich Florian Müller mit einer guten Leistung den Pokal für den 2. Platz. Seine Schwester Laura hatte leider weniger Glück und fand nach einem Sturz nicht mehr den passenden Rhythmus. 
Dafür konnte Lea Kuballa ihre Trainingsleistung übertreffen und gewann ihre Altersgruppe bravourös. Katharina Palleschitz, wie Lea zum ersten Mal bei einem Kürbewerb am Start, kämpfte sich mit einem sauberen Programm in einer starken Gruppe auf den 6. Platz vor. Ebenso Kristina Leberl, die trotz Konzentrationsproblemen Achte von Dreizehn wurde. Sophie Gabriel zeigte ihr Sprungpotential und versäumte nur knapp die Top Five. 
Die sensationellste Leistung aber brachte das ESV-Küken Emma Pichler. Das gerade erst 7 Jahre alt gewordene Eissternchen katapultierte sich bei ihrer ersten Wettkampfteilnahme trotz großer Konkurrenz auf ihren 1. Stockerlplatz. 
Das ESV-Trainerteam ist mit diesen Leistungen äußerst zufrieden und freut sich bereits auf den legendären Fanny Elßler Cup, der am 26. und 27. Jänner in Eisenstadt ausgetragen wird.