11. Fanny Elßler Cup - 17.01.2015

Am Samstag, den 17. Jänner 2015, fand im Allsportzentrum Eisenstadt der diesjährige Fanny Elßler Cup statt. Zu diesem beliebten Eiskunstlaufwettkampf durfte der ESV-Eisenstadt 90 Starter aus ganz Österreich herzlich willkommen heißen. Den Ehrenschutz übernahmen Vizebürgermeister Günter Kovacs, Gemeinderat Werner Klikovits und ASKÖ Vizepräsident Teddy Prior.

Die beiden jüngsten Eissternchen des ESV, Viktoria Stacherl und Emma Pichler, eröffneten das Rennen um die vielen tollen Pokale. Viktoria konnte sich mit einer wundervollen und fehlerfreien Kür den 3. Platz auf dem Stockerl sichern. Emma landete trotz 2 Stürzen bei den Pirouetten gleich dahinter auf Platz 4. Ihre Kollegin Sophie Gabriel etablierte sich als Siebente von dreizehn Startern im guten Mittelfeld.

Eine großartige Leistung erbrachte Kristina Leberl, die sich im zahlenmäßig größten Starterfeld von 15 Läuferinnen den 2. Podestplatz in ihrer Gruppe holte. Katharina Palleschitz schaffte es in ebenfalls dieser Gruppe mit ausdrucksstarker Kür auf Platz 5, Stefanie Knebel mit einer schönen Darbietung auf Platz 6.

Lea Kuballa zeigte zum 1. Mal ihr Programm zur coolen Musik „Lindsay Sterling" und wurde mit dem 5. Platz belohnt. Tamara Lindl kostete ein Sturz leider das Stockerl, sie wurde 7.

Zum Abschluss zeigte Laura Müller mit originellem Outfit und einer ausgezeichneten Performance zu „Putting On The Ritz" auf und strahlte als Silbermedaillengewinnerin vom Podest.

Der gläserne Fanny Elßler Pokal wurde heuer in der gruppenstärksten Kategorie Jugend III vergeben und ging in der Sparte Hobby an die Linzerin Lisa Binder und in der Sparte Leistung an Valerie Müller aus Wien-Hernals.

Der veranstaltende ESV-E durfte sich mehrmals über Lob der auswärtigen Gäste und der geladenen Politiker bezüglich toller Organisation, fairer Bewertung und kameradschaftlicher Atmosphäre freuen, was den Fanny-Elßler Cup österreichweit so beliebt macht.


Das stolze Team mit den noch stolzeren Trainerinnen Victoria Stickler und Stephanie Wallner
Das stolze Team mit den noch stolzeren Trainerinnen Victoria Stickler und Stephanie Wallner